Samstag, 27. Juni 2015

Tecalor THZ 403 SOL

Filter für Abluft

Da unsere Tecalor THZ 403 SOL ihren Dienst bisher hervorragend bewältigt (man muss tatsächlich nicht mehr lüften / keine schlechte Luft), habe ich mich nun über die Verschmutzung der Abluftventile (Tellerventile) kundig gemacht. Um zu vermeiden das man in fünf Jahren den kompletten Abluftschacht "entstauben" und reinigen muss, werde ich die Abluftventile mit Filtern ausstatten. Standardmäßig ist dies ja nicht vorgesehen. Diese "Zipfelmützen" müssten passen.

Kegelfilter G3 passend für Ablufttellerventile DN125 (5 Stück)


Sommerkassette für THZ 403


Als die  Bemusterung bei Fertighaus Weiss stattfand war ich natürlich vorbereitet. So hatte ich im Web gelesen, das es für unsere Anlage eine sogenannte "Sommerkassette gibt, die dafür sorgt das keine Vorerwärmung  der einströmenden Frischluft stattfindet. Bei Fertighaus Weiss hatte man mir davon abgeraten, da erstens so ein einfacher Styroporblock über € 100.- kostet, und zweitens die Wirkung doch äußerst gering sei. Außerdem meinte Herr M., könne man diese ja nur nachts laufen lassen, da man sich sonst tagsüber im Sommer die Wärme ins Haus holt. Ich habe diese Sommerkassette dennoch dazu bestellt.
Hätte ich doch auf den Mann gehört. Die Sommerkassette bringt tatsächlich nur etwas, wenn die einströmende Luft zuvor durch ein 40 m langes Rohr im Erdreich geführt wird. Dieses haben wir aber nicht, Wir haben maximal 3 m.
Nun bin ich klüger und belasse den Wärmetauscher im Gerät. Dieser funktioniert nämlich nach beiden Seiten. Ist die einströmende Luft wärmer als die ausströmende gibt der Wärmetauscher die Wärme an die ausströmende Luft ab. So kann man die Entlüftung im Sommer auch tagsüber laufen lassen ohne das man sich 30 Grad heiße Luft ins Haus holt. Weniger ist mehr.



Kommentare:

  1. Hallo,
    darauf bin ich auch gespannt wie das mit so einer ständigen Zu- und Abluftanlage wird. Wenn man es gewöhnt ist, dass man lüften muss ... Vogelgezwitscher wird mich dann wohl zukünftig nicht mehr wecken, da wir einen Pollenfilter haben, wäre es unlogisch im Sommer bei offenem Fenster zu schlafen.
    Das mit der Telekom ist natürlich ein Fortschritt und freut mich für Euch!
    Viele Grüsse
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Klima ist super. Aber zum Haus abkühlen muss man an heißen tagen schon noch ab und an Lüften. Aber dann Fenster zu und dennoch frische Luft. Welche Anlage bekommt ihr? Die Tecalor 303 oder 403?

      Löschen
  2. Hallo Alex,
    wir bekommen die THZ 304 eco. Die Heizung ist schon da, wird voraussichtlich morgen in Betrieb genommen, um den Estrich zu heizen.
    Viele Grüsse
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Sommer trockenheizen ist super. Uns hat das im Winter € 400 Strom gekostet. Die Anlage fährt bis Vorlauftemp. 45 Grad hoch. Das geht nur mit der eingebauten Zusatzheizung (Heizstab). Ansonsten ist das nachher im Gebrauch ein tolles Gerät.

      Löschen
  3. Huhu,
    bin grad zufällig auf Deine Seite gestoßen und habe interessiert Deinen Beitrag über Filter für die THZ gelesen und habe eine Frage zu den,,Zipfelmützen'':

    Wie befestigt man die Filter in den Ventilen? Muss man diese dafür öffnen und verstellt man dabei die Einstellungen bzgl. dem Luftfluss, welche der Techniker bei Inbetriebnahme eingemessen hat?

    Wie sind Deine bisherigen Erfahrungen mit den Filtern? Lohnt sich der Einbau oder setzt sich da eh kaum Staub drin ab?

    LG, Teyla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also der Einbau lohnt auf jeden Fall. Es sammelt sich beängstigend viel Staub in den Filtern. Man muss sich zwar die Mühe machen diese alle 1 - 2 Monate auszusaugen und auch jährlich zu wechseln, dafür wird aber der Abluftfilter im Gerät geschont und die Abluftkanäle bleiben ziemlich frei von Staub. Das erspart eine sehr teure Reinigung in ein paar Jahren. Zum anbringen muss man die Abluftventile mit einer halben Drehung nach links abnehmen. Nun kommt es darauf an welche Ventile man besitzt. Bei mir ist es so, das ich zwei "Nasen" an den Ventilen habe. Dort arretiere ich die Filter in dem ich mit etwas Druck die Filter dort drüber ziehe. Wenn ich die Ventile wieder einschraube sitzt der Rand des Filters genau auf der Abdichtung. Es kann also kein Staub mehr durch. Wenn Du auch eine Anlage von Tecalor bzw. Stiebel-Eltron hast (303, 403, 404, 304) brauchst Du am Gerät nichts verstellen. Das macht die Anlage von alleine in dem Sie ständig den Luftstrom anpasst. Es kann aber vorkommen das die Anlage diesen geänderten Luftstrom als "Filter voll" interpretiert und dir im Display das Zeichen "Filterwechsel" anzeigt. Dann reicht es den "Resetknopf" an der Anlage ( rechte Seite wo die Filter sind) zu betätigen und der Luftstrom passt sich neu an.

      Löschen
  4. Vielen Dank, ich werde mal schauen, ob ich unsere Ventile auch so einfach rausdrehen kann.
    Wir haben eine Tecalor THZ304, also stellt die wohl den Luftstrom automatisch ein?

    AntwortenLöschen